Ganzheitliche Physiotherapie

Wir sind die Spezialisten für Ganzheitliche Physiotherapie:

= ganzheitliche Therapie, die Schmerzen verschwinden lässt, indem Sie die Ursachen beseitigt!

=ursächliche Therapie ohne chemische Medikamente und Nebenwirkungen

= Therapie, die Ihre Mitarbeit erforderlich macht!

Packen wir es an – packen wir den Schmerz an der Wurzel!! Sozusagen Radical (von Radix-radices, lat. = die Wurzel, ziehen wir die Wurzel…

 

Genauer noch verstehen wir darunter 1.eine Physiotherapie, d. h. eine Körpertherapie, die den Körper als Ganzes ansieht;

Als „Ganzes“ bedeutet in diesem Zusammenhang in Seiner Einheit als „Leib und Seele“.

Und 2. das wir alle Möglichkeiten einsetzen (ganz-heitlich), die uns gegeben sind, auch aus dem Bereich der Naturheilkunde, um den Körper, unsere Physis, zu therapieren – also nicht nur Krankengymnastik u Manuelle Therapie, Elektrotherapien, Fango, Infrarot, Eis – die klassischen Methoden der „Physiotherapie“, sondern auch Magnetfelder, Laser, acu-touch, Akupunkt Therapie, Infusionen, Injektionen, Neuraltherapie, Infusionen, u.a.

zu1.:Wir sind keine Maschinen. Deshalb kann niemand uns einfach „reparieren“, wenn etwas „kaputt gegangen“ ist. So erscheint es oft bei Operationen der Fall zu sein. Arthrose? Gelenkverschleiss?! Ganz einfach: Operation und Gelenkersatz = Problem gelöst und erledigt.

So einfach geht das nicht wirklich. Die Bewegungsabläufe müssen auch hier neu eingeübt werden.

Und: übt man die „richtigen Bewegungsabläufe“ auch ohne Operation vorher ein, bevor das Gelenk durch stete Fehl- und Überlastung und die daraus resultierenden erhöhten Spannungszustände in der Muskulatur und in den Faszien so schmerzhaft wird, dann kann man den Schmerz vermeiden, bzw. die „Alarmglocken“, denn nichts anderes bedeutet der Schmerz, wieder zum Abklingen bringen.

Den Schmerz durch Schmerzmittel einfach „ausschalten“, ist wie die Sirene, die „Feuer“meldet, einfach ausschalten, ohne das „Feuer“ zu löschen. Dann brennt nach und nach das ganze Haus ab. Genau das Gleiche geschieht in Ihrem Körper, wenn Sie chronisch Schmerzmittel einnehmen. Sie spüren den Schmerz zwar nicht mehr, so wie die Sirene verstummt, wenn Sie diese abschalten, jedoch die Ursache der Schmerzen ist nach wie vor vorhanden! Eine erhöhte Spannung in Muskulatur und Faszien (früher Bindegewebe), die nach und nach zu einer „silent inflammation“, einer „stummen Entzündung“ im Körper führen kann, die allmählich auf alle Gelenke nacheinander übergehen kann und so „das ganze Haus“, gemeint ist „den ganzen Körper“ in „Brand“ setzen kann.

„Plötzlich“ haben Sie zunehmende Bewegungseinschränkungen, nicht mehr nur in einem Gelenk, sondern fühlen sich immer „steifer“ und brauchen immer mehr Schmerzmittel…

Aus akuten Gelenksentzündungen (Arthritis – Arthritiden) werden chronische Gelenk“verschleisse“ (Arthrosen)

Wir wissen den Weg aus diesem Teufelskreis!

 

Mein Vater, Dr. Kurt J. Becker, Facharzt für Orthopädie und Chirotherapie, Sportarzt u.a. der Turner Nationalmannschaft, Betreuer u.a. von Michael Gienger (Weltmeister am Reck 1972 in München) hat schon damals die ungute Bedeutung der erhöhten Muskel- und Faszienspannung auf die Gelenke erkannt.

Das, was seit einigen Jahren von „Liebscher u Bracht“ als topmodern dargestellt wird, hat er bereits viele Jahre zuvor festgestellt und seine Therapien erfolgreich seiner erkannten Tatsache angepasst.

Konkret hat er an speziellen Punkten, die gelenknah auf der Muskulatur und im Bindegewebe liegen, jedoch nicht immer mit den sogenannten „Triggerpunkten“ übereinstimmen, die erhöhte Spannung in Muskulatur- und Bindegewebe herabgesetzt. Anschließend wurde das Gelenk lockernd bewegt, die Spannung im Gelenk manuell durch Traktion gelöst und erst anschließend dem Patienten genaue Übungsanweisungen gegeben, welche Übungen er wie oft weiterhin durchführen solle.

Alle Übungen ohne distalen Druck/ Gewichte.

Und keine Übung sollte Schmerzen hervorrufen (Ausnahme: Kapseldehnungen bei Bewegungseinschränkungen des Schultergelenkes).

So kann Schmerzfreiheit erzielt werden ohne Medikamente und Operationen!

 

Was hat das jetzt mit „Seele“ zu tun?

Nun in jedem Bewegungsablauf drückt sich der Mensch ganz aus. Das bedeutet, der innere Zustand. In dem ich mich befinde hat eine Auswirkung auf die Art und Weise meiner Bewegungsabläufe. Bin ich hektisch und gestresst, führt dies zu einer Anspannung in Muskulatur und Fasziensystem, die Gelenke geraten unter Spannung, bevor ich überhaupt beginne. mich zu bewegen – und ganz ehrlich: wer sehr viel zu tun hat, der bewegt sich immer weniger..morgens rein ins Auto, vor dem Büro aussteigen, vielleicht eine oder zwei Treppen hoch, dann in den Bürostuhl und mittags aufstehen, um zum Essen zu gehen -wieder sitzen, um abends wieder ins Auto zu steigen, (Fitness heute noch? Nein danke, zu spät, habe Hunger, will nach Hause) und auf dem Sofa zu enden…

So wie dem Körper da viel Bewegung fehlt, mangelt es der Seele an „Weite“, dem Gefühl, sich „ausdehnen“ zu können, „Atem schöpfen“ zu können, „zu sich kommen“ zu können.

All das tun wir im YOGA – und viele Übungen der ganzheitlichen Physiotherapie entstammen dem Yoga…

YOGA ist Bewegung für Körper und Seele – YOGA ist Bewusstwerdung. Zur Mitte kommen. Zu sich kommen-

„Bei sich ankommen“, Ent-spannen.

Bei uns können Sie YOGA als sinnvolles

MEDICAL HATHA FLOW YOGA erlernen.